Reiseziel

 Reiseziel

schließen

Südküste Kenia

Diani Beach

Südküste Kenia - The Sands at Nomad
 Sterne Sterne Sterne Sterne
The Sands at Nomad
Schönes Boutiquehotel mit professioneller Tauchbasis direkt am weißen Traumstran...

 Alle Abflughäfen

Auswahl zurücksetzen
schließen

Reisezeit

schließen

(Die Reisedauer kann nicht länger als der gewählte Zeitraum sein.)

2 Personen

schließen
2 Erwachsene
2
0 Kinder
0
 

Expertentipp

"Unbedingt bei den ansässigen Schildkröten beim Tauchplatz Galu oder den Zackenbarschen beim Tauchplatz Kinondo vorbeischauen. Und nicht vergessen, den Anblick des wunderschönen weißen Diani Beaches vom Boot aus zu genießen. Der Blick vom Meer aus ist atemberaubend!

Diveguide Arnold und Marine Biologin Fatma, Diving the Crab

Südküste Kenia Steckbrief

  • Touristenzentrum Diana Beach im Süden
  • viele geschmackvolle Hotels an langen schönen Stränden gelegen
  • die besten Tauchplätze befinden sich ganz im Süden in der Nähe der Grenze zu Tansania
  • Kombi mit der Nordküste möglich
  • Unser Tipp: Landsafari im Anschluss an den Tauchurlaub
Tauchen

je nach Jahreszeit Chance auf Mantas, Walhaie und Buckelwale, Ströumungstauchgänge, "Drop-Offs" sowie Korallen

Beste Tauchzeit

Oktober bis März, aber grundsätzlich gute Bedingungen von Juli bis April

Wasser

24 - 28 Grad

geeignet für

Singles, Paare, Familien
Anfänger und fortgeschrittene Taucher

Kenias Süden erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Der Diani Beach ist wohl das größte Touristenzentrum im Süden. Hier reiht sich ein geschmackvolles Hotel ans nächste an den langen, schönen Stränden. Das beste Tauchgebiet findet sich allerdings ganz im Süden, in der Nähe der Grenze zu Tansania im beschaulichen Shimoni. Von der Südküste aus kann man gut eine Kurzsafari in den Tsavo Ost und West-Nationalpark mit seinen Elefanten einplanen. Auch Wochensafaris in die besten Nationalparks werden ab/bis Mombasa angeboten.

Wichtige Info:
Plastiktüten in jeglicher Form sind in ganz Kenia verboten und dürfen nicht mehr ins Land ein- und im Land mitgeführt werden. Es finden strenge Kontrollen bei der Einreise statt. Bei Missachtung droht Geldbuße und eine Gefängnisstrafe bis zu zwei Jahren.

Anreise:

Direktflüge mit Condor ab/bis Frankfurt oder Umstiegsverbindungen mit Etihad, KLM und weiteren Airlines

Flugdauer:

Direktflug ab/bis Deutschland ca. 8,5 Stunden
Der kilometerlange, weißsandige Diani Beach ist ein Paradies für Urlauber, aber auch Tauchern wird hier viel geboten. Etwa 18 verschiedene Tauchplätze reihen sich entlang dieses Küstenstreifens. Die Tauchplätze sind relativ flach, die durchschnittliche Tiefe liegt bei 10 Meter bis maximal 22 Meter, abgesehen von einem etwas anspruchsvollerem Tauchgang an einem Flugzeugwrack auf 35 Meter Tiefe, welches nur bei guten Bedingungen betaucht werden kann, und so...

Tauchspot Diani Beach

Tauchplätze Diani Beach / Gazi

Anfänger und erfahrene Taucher
Gazi Ein etwas tiefer gelegenes Riff mit einzelnen großen Koralleninseln, getrennt vom weißen Sand des indischen ... Details anzeigen

Tauchplätze Diani Beach / Mtumbawe

Anfänger und erfahrene Taucher
Mtumbawe Der südliche Teil des Riffs bietet einen steilen 'Drop-off' mit Überhängen, um die, von Strömung überzogene, Riff-Biegung.... Details anzeigen
Tauchspot: Alle anzeigen

Unterkünfte Diani Beach

Das exklusive und persönliche Hotel gehört zu einer der renommiertesten Tauchbasenketten Kenias, "The Crab". Das Boutique Hotel besticht durch seine einzigartige Bauweise. Mit viel Geschick eines lokalen Künstlers wurden handgeschnitztes Mahagon...

Diving The Crab

Die hervorragende Tauchbasis hat sich als eine der erfahrensten und renommiertesten Basen Kenias seit 1985 einen Namen g...


Übersichtskarte Südküste Kenia

Zurück nach oben