Regeln beim Wellenreiten für Sicherheit und Vorfahrt

Auch wenn ihr für die Mutter aller Funsportarten - dem Wellenreiten - keinen Führerschein zu machen braucht, solltet ihr doch ein paar wichtige Kleinigkeiten beachten.

Wellenreiten auf Sal Surfreisen Kapverden


In der Welle gibt es ein paar Regeln, die ihr unbedingt beachten solltet, damit die Sicherheit für alle Surfer im Wasser gewährleistet werden kann. Nicht nur um die Sicherheit im Wasser, sondern auch um die Reihenfolge im Lineup und umd das Verhalten auf der Welle haben sich die Surfer Gedanken gemacht und so gelten weltweit an den Spots die gleichen Regeln, die ihr besser befolgen solltet, wenn ihr euch nicht den Ärger der Locals abholen möchtet:


1. Der Surfer der näher am Weisswasser, also am brechenden Teil der Welle, startet hat Vorfahrt. Ihm gehört die Welle, also wird ihm die Welle gegeben und alle anderen sollten ihn nicht behindern.  Hört dann auf zu paddeln oder steigt über die Wellenschulter aus.
2. Ist bereits ein Surfer auf der Welle, so sollte man sich nicht in die Welle hineindrängen. Wer als erstes kommt, der surft zu erst.
3. Wenn du beim Rauspaddeln einem Surfer entgegenkommst, der bereits eine Welle erwischt hat, dann weiche ihm aus in Richtung Weisswasser, damit er seinen Wellenritt unbehindert fortsetzen kann. Allerdings geht auch hier Sicherheit vor einem guten Ritt, also wenn keine Ausweichmöglichkeit besteht, dann muss er seinen Wellenritt abbrechen. In dem Fall solltet ihr euch nachher aber bei ihm entschuldigen.
4. Hinten anstellen! Im Lineup solltet ihr euch hinten anstellen, so dass jeder seine Chance auf die Welle hat.
5. Respect the Rookies! Ist doch toll, wenn viele Neulinge die Leidenschaft des Surfens entdecken, also nehmt es den Anfängern nicht übel, wenn sie mal einen Fehler machen und helft ihnen, genau so gut zu werden, wie ihr es seid.

Wellenreiten auf Sal Surfreisen Kapverden

Sicherheit im Wasser

Auch beim Wellenreiten gibt es Gefahrenquellen im und am Wasser, die ihr kennen solltet. Besonders die Gezeiten müsst ihr im Auge behalten, denn manche Spots legen bei Ebbe Felsen und dicke Steine frei, an denen ihr euch verletzen könnt. Auch die Strömung die 2-4 Stunden vor und nach Hochwasser am stärksten ist, müsst ihr beachten. Manche Spots sind zu bestimmten Zeiten voll mit Quallen und von den grossen Fischen wollen wir an dieser Stelle lieber nicht berichten. Informiert euch bei den Locals, in den Magazinen oder Internetquides über die Besonderheiten an eurem Spot. In unseren Surfcamps und an unseren Surfschulen werdet ihr vor eurem ersten Wasserkontakt über alle Besonderheiten des jeweiligen Spots aufgeklärt. Noch ein paar wichtige Verhaltensregeln im Wasser:
- Halte das Board nie zwischen dir und er ankommenden Welle.
- Paddel nie direkt hinter einem anderen Surfer, da eine plötzliche zu grosse Welle ihn dir direkt auf die Nase spülen kann.
- Verschränke beim Auftauchen die Arme über dem Kopf, damit dich das Board nicht verletzen kann.

Wellenreiten auf Sal Surfreisen Kapverden

 

Umweltschutz:

Eigentlich versteht es sich ja von selbst, aber dennoch möchten wir noch einmal darauf hinweisen. Surfen ist ein Sport in der Natur und mit der Natur und nur wenn wir alle dies auch beherzigen, wird es auch so bleiben. Wir vom Team sunandfun/wellenreiten haben uns zum Credo gemacht, immer mehr Müll mit nach Hause zu nehmen, als wir an den Strand gebracht haben. Also wenn ihr Plastik, Glas oder Tüten am Strand findet, dann nehmt sie mit oder entsorgt sie vor Ort.
Achtet bitte auch auf Parkmöglichkeiten, Uferschutz und nutzt nur die genehmigten Feuerstellen, damit auch unser Nachwuchs noch Spass am Strand haben kann.

Wellenreiten auf Sal Surfreisen Kapverden

Localism:

Sicherlich habt ihr schon in dem ein oder anderen Magazin über Locals gelesen, die aggressiv ihren Spot verteidigen und das mit oft unschönen Mitteln. Das ist leider recht schade und verdirbt uns Wassersportlern den Spass am Sport. Natürlich hätte jeder gern seinen privaten Spot und seine eigene Welle und klar ist auch, wenn Horden von Surfern an den schönsten Spots auftauchen, dann kann es sein, dass es zum einen natürlich voll wird, zum anderen der ein oder andere Rookie sich im Lineup verirrt.
Dennoch möchten wir euch alle auffordern Respekt zu zeigen und den Sport als ein schönes Naturerlebnis mit neuen Freunden zu betrachten. Coolness, Prügel und Überheblichkeit haben unseres Erachtens hier nichts verloren. Geniesst den Swell, helft den anderen und respektiert die Regeln, damit alle auf dem Wasser ihren Spass haben und mit viel Toleranz und Kommunikation wird es noch mehr bewegende und schöne Ereignisse in unserem Lieblingssport geben.


 
 
letzte Aktualisierung: 16.12.2013
 

Link:

http://www.sunandfun.com//wellenreiten/Magazin-Details/?id=6830a46a-faf9-4767-5320-f99583b38749