Malta

Malta

Einleitung

Auf den Inseln Malta und Gozo wird das Leben sehr stark vom Mittelmeer beeinflußt. Aufgrund der geringen Größe und der exponierten Lage des Maltesischen Archipels, der hier nur geringen industriellen Umweltbelastung und der sehr umweltbewussten Einstellung der Maltesischen Bevölkerung hat das Mittelmeer hier seinen gesunden Umweltzustand weitgehend erhalten. Extrem klares Wasser und eine besonders artenreiche Fauna sind das Resultat. So ist es nicht verwunderlich, dass jedes Jahr viele Taucher diese Inseln besuchen. Aber auch Erholungssuchende, Aktivurlauber und Bildungsreisende kommen hier auf ihre Kosten.

Marfa ist eine der landschaftlich reizvollsten Buchten im Norden von Malta, direkt an der Meerenge zu den Inseln Gozo und Comino. Der Ort Mellieha oberhalb der gleichnamigen Bucht mit seinen zahlreichen Restaurants und Geschäften lädt nicht nur zum Bummeln, sondern ist auch bekannt für den größten Sandstrand auf Malta. Im dortigen Hafen ankern zudem alle wichtigen Fähren Richtung Nachbarinseln Comino und Gozo. Bekannt durch malerische Buchten und die schönsten Tauchplätze steht dieser wunderschöne Landstrich Maltas ganz oben auf der Liste der Naturliebhaber und Wanderer, aber auch von Tauchern. 

Die Unterwasserlandschaft präsentiert sich vielfältig und abwechslungsreich. Felsige, steinige Meeresböden sorgen für exzellente Unterwassersicht. Zahlreiche Wracks warten - für Anfänger wie für Profis - darauf entdeckt zu werden und bieten zudem sicheren Lebensraum für nicht wenige Unterwasserbewohner. Steilwände mit Korallen, ganze Höhlensysteme und wunderschöne Grotten sorgen für eine bunte Artenvielfalt und so kann der Taucher bei seinen Unterwasserausflügen  u.a. Zackenbarsche, Stachelmakrelen, Knurrhähne, Meerjunker und Skorpionsfische bestaunen. 
Nicht nur Unterwasserfotografen, auch ganz normale Makrofans, dürfen sich über Nacktschnecken, wundervolle Anemonenarten und, hier und da, über das eine oder andere Seepferdchen freuen. Zugegeben, das Mittelmeer ist kein El Dorado für Großfisch, aber es passiert doch nicht selten, dass der eine oder andere kräftige Thunfisch vorbeischwimmt oder ein wunderschöner Rochen majestätisch seine Kreise zieht.

Beste Reisezeit: Aufgrund des milden Klimas während des Winters ist das Tauchen hier das ganze Jahr über möglich, bei Wassertemperaturen nie unter 15° C und bis zu 26° C im Sommer. Sogar bei stürmischem Wetter ist es möglich, auf der geschützten Seite der Inseln interessante Tauchplätze zu finden. Die Sicht unter Wasser ist selten geringer als 30 bis 50 Meter und starke Strömungen gibt es kaum in diesem Gebiet. Natürlich ist der Sommer aufgrund der wärmeren Temperaturen über und unter Wasser die bevorzugte Reisezeit der meisten Gäste.

 
 
LiveZilla Live Help
 
 

Tauchcenter

  • Die Tauchbasis Extra Divers steht unter deutschsprachiger Leitung und ist an das LABRANDA  Riviera Premium Resort & Spa angeschlossen. Die Basisräumlichkeiten befinden sich linkerhand des Hoteleingangs, im Basement, unterhalb des Zelano-Hotel-Restaurants. Das Dive Center ist für alle Bedürfnisse eines Taucher...

Tauchspots

 

Link:

http://www.sunandfun.com//tauchen/Reise-Details/Malta/Malta/Malta-LABRANDA-Riviera-Premium-Resort-Spa/vide68e726e-2034-f0dd-397f-2665201c5d55/spot/Malta/sid0a208296-d77b-067c-f9ba-ef80b74b140a/