Surfcamp - Wellenreiturlaub mit Unterkunft, Schulung, Anreise und Verpflegung

Was ist ein Surfcamp?

In einem Surfcamp treffen sich Gleichgesinnte, Wellenreiter, die einfach zusammen einen erstklassigen Surfurlaub aus Sonne und Wellen verbringen wollen. Ein Surfcamp wird von einem Reiseveranstalter organisiert und bietet in der Regel Platz für 10-50 Surfer. Dabei gibt es Camps die im Zelt stattfinden, wie z.B. die klassischen Zeltcamps in Frankreich an der Atlantikküste und Camps, bei denen alle Reiseteilnehmer in einem Haus zusammen wohnen, wie z.B. in Bali oder Brasilien. Eine weitere Alternative ist die Kombination aus Hotel und fast ganztägiger Surfleistung, wie z.B. in Fuerteventura an der Costa Calma. Dort bieten wie euch vom Appartement bis zum 4*-Hotel jede Möglichkeit und über Surfkurse und Nightlife bekommt ihr auch das richtige Surffeeling.

Surfcamps Wellenreiten Wellenreiturlaub im Surfcamp

Wie läuft eine Reise in ein Surfcamp ab?

Wenn ihr eure Anreise ins Surfcamp nicht aus irgendeinem Grund selbst organisiert habt, dann erledigen wir es für euch. Wir buchen euren Flug oder die Busanreise ins Camp, sowie Unterkunft mit Frühstück, Halbpension oder Vollverpflegung, Surfkursen und Surfguiding, Transfers vor Ort, Materialmiete, Reiseversicherungen, Sitzplatzreservierungen und alles, was euch auf dem Herzen liegt. Vor Ort angekommen empfängt euch ein Teamer im Surfcamp und erklärt euch die notwendigen Details für einen gelungenen Surfurlaub. Sie zeigen euch, wo im Surfcamp die Boards liegen, wo ihr schlaft, eßt, wohnt, duscht und abends feiern könnt. Der Surfunterricht beginnt in der Regel am nächsten Morgen. Unter fachmännischer Leitung lernt ihr unter allen Aspekten der Sicherheit das Surfen und reitet schon nach wenigen Tagen das Weisswasser oder sogar eure erste grüne Welle. Abends geht es dann gemeinsam ans Lagerfeuer oder ihr stürzt euch in das Nachtleben und wer kaputt vom Tag ist, der kann sich natürlich nach Herzenslust erholen, denn im Surfcamp könnt ihr euch natürlich auch jederzeit ausklinken und allein etwas unternehmen. Aber wenn ihr es wünscht, dann findet ihr auch immer Anschluss an die Gruppe.

Senior Surfcamp Frankreich

 

Sind alle Surfcamps gleich?

Nein, Surfcamps sind wie oben schon beschrieben doch schon unterschiedlich in Zielgruppe, Unterkunft, Spotbeschaffenheit und Anreise. Es gibt Surfcamps für Kids, Teens, Familien und Senioren (wobei bei uns die Senioren schon ab 18 Jahren beginnen!). Je nach Reiseziel und damit auch den verbundenen Kosten ergibt es sich auch, dass in einigen Surfcamps der Altersdurchschnitt eher etwas älter ist und in anderen Surfcamps eher jüngere Leute sind. Die Anreisen nach Frankreich führen wir mit dem Bus durch, hier findet ihr eher das jüngere Publikum. Auf der Fernstrecke, die natürlich geflogen wird - wie z.B. Bali, Brasilien oder die Dominikanische Republik, reisen eher die Gäste ab 20 Jahren aufwärts. Lasst euch am besten genau von uns beraten, damit ihr den besten Urlaub für eure Wünsche und euren Geldbeutel bekommt.

Surfcamps Wellenreiten Wellenreiturlaub im Surfcamp

Gibt es Surfunterricht in einem Surfcamp?

Ja! ... und sogar sehr viele und gute Lerneinheiten. Die Surfcamps richten sich zwar nicht nur an Surfanfänger, aber besonders die Einsteiger sind hier richtig aufgehoben. Besonders am Anfang haben viele Surfer Angst vor Wellen und Meer und es ist gut, wenn ihr die Gefahren nicht unterschätzt. Die Surflehrer achten deshalb sehr genau auf die Sicherheit und runden alle Lerneinheiten auch mit theoretischem Unterricht ab. Dabei darf der Spass nicht fehlen und spätestens nach eurem ersten Wipeout und der Waschung im Weißwasser werdet ihr ein Lächeln auf euren Lippen finden.

 

Bietet ein Surfcamp auch die Möglichkeit Surfmaterial auszuleihen?

Alle Surfcamps, in den Surfunterricht angeboten wird, verfügen über eigene Boards. Die namhaften Firmen, BIC Surfboards, NSP Surfboards, Sunset Surfboards oder Fatum Boards sind hier vertreten. Auch an Anzügen mangelt es nicht. Da die Surfboards für den Unterricht genutzt werden, kann es während der Kurszeiten zu Engpässen im Verleih kommen. Bitte schaut exakt für euer Surfcamp, ob es möglich ist eingene Surfboards mitzunehmen oder Surfequipment auszuleihen.

 

Wellenreiturlaub Rapa Nui Surfschool mit sun+fun Sportreisen und dem Team wellenreitreisen.de

Wir beraten euch zu eurer Reise ins Surfcamp:

Das Team Wellenreitreisen.de hat sich alle Camps sorgfältig angeschaut, bevor wir die Surfcamps ins Programm genommen haben. Fragt uns einfach direkt, wenn ihr spezielle Fragen zu der Reise habt. Gern beantworten wir euch alle Fragen zu den Surfreisen und wenn es eine Frage gibt, auf die wir keine Antwort wissen, dann kontaktieren wir gern für euch unsere Partner vor Ort, so dass ihr in jedem Fall gut vorbereitet und mit den richtigen Informationen in eurem Surfcamp ankommt.

 

Wer sind die Teamer und Betreuer im Surfcamp?

Die Mitarbeiter in den Surfcamps sind selbst begeisterte Surfer und Wellenreiter. Sie zeigen euch zum einen, wie ihr die Wellen abreitet, sind aber auch für euch da, wenn es um alle Fragen rund um das Thema Urlaub geht. Sei es ihr seid auf der Suche nach dem nächsten Supermarkt, euch fehlt ein Pflaster, ihr wollt euch einen Mietwagen nehmen, oder ihr sucht den direkten Weg ins Nachtleben. Die Teamer kennen sich vor Ort aus und kennen Sitten und Gepflogenheiten von eurem Reiseland. Sie sind für euch da, wenn einmal der Schuh drückt, auf dem Wasser und auch an Land.

Surfcamps Wellenreiten Wellenreiturlaub im Surfcamp

Surfcamps in Frankreich

In den Surfcamps in Frankreich zeltet ihr in der Regel. Die Camps stehen direkt an der französischen Atlantikküste auf Campingplätzen. So seid ihr nah am Meer und es wird dennoch ein günstiger Surfurlaub in Frankreich. Das französische Baguette, der gute und günstige Wein, die endlosen Strände und das gewisse Savoir Vivre machen euren Wellenreit-Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis. Alle Surfcamps sind mit eigenen Wellenreitschulen ausgestattet, d.h. ihr findet hier erstklassige Surflehrer, Surf-Equipment, das in der Regel auch nach dem Kurs geliehen werden kann und ihr bekommt Unterricht in Theorie und Praxis.
Auf den Zeltcamps stehen euch Zelte und zum Teil auch Luftmatratzen zur Verfügung. Ihr könnt mit dem Bus oder dem eigenen PKW anreisen. Für besonders bequeme Gäste eignet sich auch ein Flug nach Bordeaux oder Bilbao und dann geht es mit den Mietwagen an die Strände von La Rochelle bis Biarritz.
Die Surfcamps in Frankreich zeichnen sich durch sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und eine nette Community aus.

 

Surfcamps auf den Kanarischen Inseln: Fuerteventura - Las Palmas/Gran Canaria - Lanzarote

Natürlich ist eine Reise auf die Kanaren etwas teurer als nach Frankreich, aber dafür wird euch auch mehr geboten: Ganzjährig warmes Wasser, fetter Swell, tolles Nachtleben und jegliche Art von Unterkünften: vom Appartement bis zum 5***** Kempinski Hotel. Egal, wann ihr auf die kanarischen Inseln in ein Surfcamp fahren möchtet, ihr werdet euch hier wohl fühlen, denn an den unterschiedlichen Spots kommt jeder zu Recht und Schulen, wie RapaNui oder Volcano Surf bieten euch feinsten Surfunterricht und jede Menge drumherum. Also auf ins Surfcamp auf die Kanarischen Inseln.

Weitere Infos zum Surfcamp auf Fuerteventura direkt hier!
Weitere Infos zum Surfcamp auf Lanzarote direkt hier!

 

Surfcamps in der Karibik

Auch in Cabarete lässt sich gut wellenreiten. Hier findet ihr ein sagenhaftes Nachtleben und besonders im Winter einen netten Swell. Das Cabaretesurfcamp unterrichtet euch in Cabarete und wenn euch zu langweilig zum Surfen ist, dann geht ihr einfach reiten, golfen, Mountain-Biken, Beach Volleyball spielen, Bodieboarden, Motocross fahren, whalewatsching..... die Möglichkeiten sind einfach grenzenlos und die Landschaft sensationell. Surfen in der Karibik ist auch auf Grund der super warmen Wasser Temperaturen für Europpäer immer ein Traum!

Weitere Infos zum Surfcamp in Cabarete direkt hier!

Surfcamps in Asien

Bali ist der Traum eines jeden Surfers. Hier findet ihr badewannenwarmes Wasser und eine Landschaft, die einfach atemberaubend ist. Lasst euch begeistern von Tempeln und Städten und erlebt eine Küche, die kulinarische Hochgenüsse bietet. Der Service auf Bali ist einfach grandios und so könnt ihr das Wellenreiten mit Yoga und Wellness kombinieren. Gern bieten wir euch auch Rundreisekombinationen an. 

Weitere Infos zum Surfcamp auf Bali direkt hier!

 

Surfcamps in Südamerika

Sicherlich eine der Perlen in unserem Programm für Surfcamps ist das Bahia Surf Camp in Salvador da Bahia. Hier wohnt ihr in erster Reihe direkt am Strand und seid garantiert die ersten im Line-Up. Mit der Vollverpflegung und der idealen Lage bietet das Camp eine preiswerte Variante in Südamerika. Gern kombinieren wir euren Aufenthalt hier mit Stadtaufenthalten in Rio de Janeiro oder Salvador da Bahia oder auch weiteren Rundreisepaketen in Brasilien. 

 
Weitere Infos zum Surfcamp in Brasilien direkt hier!

 
 
letzte Aktualisierung: 12.12.2013
 

Link:

http://www.sunandfun.com//wellenreiten/Magazin-Details/?id=1260&title=Surfcamp+-+Wellenreiturlaub+mit+Unterkunft%2C+Schulung%2C+Anreise+und+Verpflegung