Beste Spots für Kite Einsteiger

El Gouna - Osmosis Kiteboarding, Grundkurs

 
Fragen von Einsteigern
Brauche ich für den Einstieg einen Kite-Lehrer?
Die ersten Schritte solltest Du auf jeden Fall zusammen mit einem lizensierten Kite-Lehrer machen. Damit sorgst Du für Deine eigene Sicherheit und die Deiner Mitmenschen.
 
Wie finde ich die richtige Kite-Schule?
Suche nach einer professionellen Schule, die nach VDWS oder IKO-Standard unterrichtet. Um Dich dabei zu unterstützen, haben wir zahlreiche Center weltweit getestet und nur seriöse in unser Angebot aufgenommen.
 
Wie lange dauert es, bis ich kiten kann?
Nimm Dir Zeit, die Theorie des Sportes zu verstehen und dann die Bewegungsabläufe kontrolliert zu lernen. Zu empfehlen ist ein min. einwöchiger Kite-Urlaub – besser sind zwei Wochen.
 
El Gouna / Ägypten
El Gouna - Luftansicht Revier vor Osmosis Center und Club Paradisio


Die Lagunenstadt El Gouna ist DAS Kite Mekka am Roten Meer. Der riesige Stehbereich mit karibischen Wasserfarben ist nur einer der Gründe.

 

Mehr Infos
Dakhla / Marokko
sun+fun in Dakhla 2017 (04)


Abseits des Massentourismus befindet sich das Wüsten-Paradies Dakhla. Direkt an der Flachwasser Lagune liegt der neue Kiteboarding Club mit Komforthotel.

 

Mehr Infos
El Naaba / Ägypten
El Naaba - Kite Action an der Lagune


El Naaba ist ein tolles Kombirevier für Windsurfer und Kiter. Die Schulungen finden in der nahegelegenen Flachwasser-Lagune statt.

 

Mehr Infos
Fuerteventura
Fuerteventura - René Egli Lagune & Hotel Melia Gorriones


Die gezeitenabhängigen Lagune von René Egli befindet sich unmittelbar am Melia Gorriones Hotel. Hier lassen die ersten Erfolge bei professioneller Betreuung nicht lange auf sich warten. 

 

Mehr Infos
Lo Stagnone / Sizilien
Lo Stagnone - KBC Team Sizilien


Der Westen von Sizilien ist unter Kitern bekannt durch die große, stehtiefe Lagune. Einsteigern empfehlen wir die KBC Lern-Events!

 

Mehr Infos
Rhodos / Griechenland
Theologos - Kite Revier


Am Kitecenter von Theologos erwartet Euch eine familiäre Atmosphäre. Die gute Infrastruktur und kurze Flugzeiten sind ein großer Pluspunkt!

 

Mehr Infos
Djerba / Tunesien
Djerba - Kite Action


Djerba bietet neben einer riesigen Kitelagune und moderaten Windverhältnissen auch eine große Auswahl an verschiedensten Hotels.

 

Mehr Infos
Mauritius
Mauritius Bel Ombre Lagoon


Die Reviere Le Morne und Bel Ombre bieten ideale Einsteigerbedingungen und Unterkünfte direkt am Spot. Neben Kiten bietet die Insel ein vielfäliges Freizeitprogramm.

 

Mehr Infos
 
Gut zu wissen: Regeln auf dem Wasser

Sobald sich mehr als ein Kitesurfer bzw. Wassersportler auf dem Wasser befindet, gelten folgende international anerkannte Wassersportregeln:
 

1. Steuerbordbug weicht Backbordbug

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet das: Wenn zwei Kiter auf Kollisionskurs fahren, muss derjenige ausweichen, der die linke Hand in Fahrtrichtung vorne an der Bar hat. Derjenige mit der rechten Hand vorne, ist kurshaltepflichtig. Einfach zu merken: Rechts vor links.
 

2. Luv weicht Lee

Fahren beide Kiter in die gleiche Richtung, muss der Kiter in Luv (die dem Wind zugewandte Seite) dem Kiter in Lee (vom Wind abgewandte Seite) weichen.
 

3. Überholer hält sich frei

Überholt ein schnellerer Kiter einen langsameren, so darf er diesen nicht in seiner Fahrt auf seinem Kurs einschränken.
 

4. Manöver des letzten Augenblicks

Sollte es einmal dazu kommen, dass ein anderer Kiter die Regeln verletzt (aus Unwissenheit oder Übermut), ist man selbst dazu verpflichtet alles zu tun um die bevorstehende Kollision zu verhindern.
 

5. Manövrierender Kiter hält sich frei

Grundsätzlich muss sich jeder Kiter vor jedem Manöver versichern, dass er durch die Aktion niemanden behindert. Zu einem Manöver zählen nicht nur Sprünge und Tricks, sondern auch ein Wasserstart oder eine Wende.

 

Deine Checklisten

Mit diesen Checklisten bist du bei jeder Kitesession auf der sicheren Seite:
 
 

SPOTCHECK

   

MATERIALCHECK

check
Ist meine Könnensstufe für die vorherrschenden Bedingungen ausreichend? (Windstärke, Windrichtung, Wellen)   check   Entspricht das mitgebrachte oder gemietete Material den vorherrschenden Bedingungen?
check
Gibt es lokale Besonderheiten wie z.B. Verbote, getrennte Zonen für Kiter/Schwimmer/Windsurfer, Strömungen, Windabdeckungen, Riffe etc.? Informiere Dich bei einer lokalen Kiteschule.
  check
Ist das Material in einwandfreiem Zustand?
check
Gibt es genug Platz zum Aufbauen, Starten und Landen des Kites? (Freie Fläche ohne Hindernisse im Radius der doppelten Leinenlänge)
  check
Ist das Material auf mich eingestellt? (Passt der Neoprenanzug / die Prallschutzweste / der Helm / das Trapez, sind die Fußschlaufen richtig eingestellt etc.)
check
Ist für Rescue auf dem Wasser gesorgt? (Besonders wichtig bei ablandigen Windrichtungen)
  check
Funktioniert die Luftpumpe? Habe ich den richtigen Aufsatz?
check
Gibt es Personen, die mir im Notfall helfen können oder Hilfe verständigen können? Wichtig: Gehe nie alleine kiten!
  check
Verstehe ich alle Funktionen meines Materials? (vor allem bei unbekanntem Leihmaterial das Safety-System vorher ausprobieren)
check
Wie ist der Untergrund - brauche ich ggf. Surfschuhe?
  check
Sind alle Schrauben fest? (Schlaufen, Finnen..)
 

       


VOR DEM START

   

UMWELTSCHUTZ

Respektvoller Umgang mit der Natur, in der wir kiten, bedeutet:
check
Habe ich alles korrekt aufgebaut?     
check
Sind die Windbedingungen (immer noch) angemessen?   check
Ein- und Ausstiege am Ufer nutzen
check
Fühle ich mich fit und bin in einer guten Verfassung um kiten zu gehen?
  check
Naturschutzgebiete respektieren
check
Funktioniert mein Quick-Release?
  check
Ausgewiesene Parkzonen beachten
check
Habe ich an Sonnenschutz gedacht? (Lycra, Sonnencreme 50+, Sonnenbrille)
  check
Den Spot sauber halten
 
 

Link:

http://www.sunandfun.com//kiten/Sicherheit/?__treeNode=4ed23c6d-22c7-5fbd-d82f-122229bd2122